Depooling

SFirm - Kontoumsätze als Depooling-Umsätze markieren
Zum Vergrößern bitte anklicken

Depoolingfunktion für Kontosalden von Nebenkonten bzgl. definierter Hauptkonten, deren Ursprungssalden durch Um- bzw. Ausgleichsbuchungen "verändert" wurden. Aus steuerrechtlichen Gründen (verdeckte Gewinnausschüttung) müssen die daraus resultierenden Zinsen (Soll/Haben) ermittelt und den Nebenkonten periodengerecht zugeordnet werden können. Darüber hinaus ist der Saldo der Nebenkonten zu errechnen, der sich ohne Umbuchungen ergeben hätte (fiktiver Saldo).

Anhand der Zinsstaffeln ausgewählter Nebenkonten werden die Salden und Zinserträge bzw. Aufwände aus den im Abrechnungszeitraum liegenden Depoolingumsätzen ermittelt und für jedes Nebenkonto ausgewiesen. Die Zinsberechnungsmethode ist die Deutsche Zinsmethode.

Sollten in den Kontoumsätzen Depoolingumsätze fehlen, z.B. weil die entsprechenden STA-Dateien nicht mehr zur Verfügung stehen, können Depoolingumsätze auch manuell erfasst werden. In einer Übersicht werden alle manuell erfassten Depoolingumsätze angezeigt.

Für alle Hauptkonten kann jeder Kontoumsatz als Depoolingumsatz markiert werden. Auch können markierte Umsätze als Depoolingumsätze deaktiviert werden. Damit ist es möglich, echte Liquiditätsumsätze und Innenumsätze voneinander zu trennen. Aus Transparenzgründen wird die Führung eines separaten Kontokorrentkontos für die Liquiditätssteuerung empfohlen.

Für das automatische Erzeugen der Depoolingumsätze werden die Kontoumsätze mit den Geschäftsvorfallcodes (GVC) 820, 833 und 834 als Depoolingumsatz markiert. Eine Erweiterung der Liste der GVCs ist über eine Administratorfunktion in den Optionen möglich.

Alle in SFirm hinterlegten Giro-/Kontokorrentkonten können Haupt- bzw. Nebenkonten für das Depooling sein.

Leistungsübersicht

  • Zinsstaffelbasierte Ermittlung der Salden und Zinserträge aus den zeitraumsbezogenen Depoolingumsätzen
  • Ausweisung der Salden/Zinserträge pro Nebenkonto (deutsche Zinsberechnungsmethode)
  • Manuelle Erfassung fehlender Depoolingumsätze
  • Anzeige der manuell erfassten Depoolingumsätze als Übersicht
  • Markierung von Umsätzen als Depoolingsätze pro Hauptkonto
  • Deaktivierung markierter Umsätze als Depoolingumsätze
  • Erweiterung der Liste der Geschäftsvorfallcodes (GVC)
  • Definition aller Giro-/Kontokorrentkonten als Haupt-/Nebenkonten

Kaufmöglichkeiten

  • Die auf dieser Seite beschriebenen Funktionen können Sie bei Ihrer Sparkasse/Landesbank lizenzieren.
  • Falls Sie eine Lizenz direkt bei uns einfach und bequem online erwerben möchten, benötigen Sie für die Cash2-Funktionen das Paket "SFirm Supreme Edition". Informationen und eine direkte Bestellmöglichkeit für das Paket finden Sie hier.

SFirm-Hotline
0900 / 11 55 99 0*

    FAQ
    Downloads
    Fernwartung starten


*1,99 Euro/Min. (inkl. MwSt.) aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk-Preise ggf. abweichend; montags-freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Di 24.10.2017 SFirm für Anwender Teil 1 ausgebucht

Mi 25.10.2017 SFirm für Anwender Teil 2 ausgebucht

Do 26.10.2017 SFirm für Anwender Teil 3 ausgebucht