Update-Historie SFirm 3.2

Patch 7 (06.07.2017)

  • NEU: Unterstützung des signierten elektronischen Kontoauszugs der Finanz Informatik
  • NEU: Komfortable Aktualisierung von EBICS-Bankschlüsseln 
  • Zahlungserfassung: Empfänger und Bankverbindung wird (bei aktiver Speicheroption) auch dann automatisch gespeichert, wenn nur eine IBAN angegeben wird.
  • HBCI: Unterstützung weiterer Konstellationen bei per Bankparametern zurückgemeldeten Vorlaufzeiten für Lastschriften
  • HBCI: Unterstützung geänderter Unterschriftsberechtigungen auch bei RAH7-Chipkarten
  • EBICS: Performanceoptimierung beim Einlesen von Kundenprotokollen im XML-Format
  • SFirm beendet sich beim Einsatz von Windows 10 mit Creators Update nicht mehr verzögert
  • Optimierte Einleseroutine für Protokolle 
  • Korrektur im Bereich der Proxyeinstellungen
  • Entfernung überflüssiger Zeilenumbrüche beim Export von Umsätzen
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 6 (02.03.2017)

  • Sicherheitsupdate für kennwortgeschützte Elektronische Kontoauszüge
  • Performanceoptimierung im Bereich der Kontoumsätze bei großen Datenmengen
  • HBCI: Berücksichtigung besonderer Konstellationen mit Mehrbenutzerautorisierung und Institutsmeldungen
  • Korrektur der Warnung bzgl. des Hash-Werts zum Ausgabezeitpunkt im Archiv bei verschlüsselter Dateiablage
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehler 

 

Patch 5 (14.12.2016)

  • Neue Version der EBICS-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 4 (02.12.2016) 

  • Unterstützung von Einzelzahlungen beim Versand von SEPA-Dateien nach Version 3.0 (DFÜ-Abkommen, Anl. 3) mit dem Übertragungsweg HBCI/FinTS
  • Korrektur der Speicherung von Flickercode-Einstellungen für chipTAN
  • Unterstützung von SECCOS 7 Chipkarten (z.B. SparkassenCards für "HBCI - die neue Generation")
  • Neue Version der HBCI-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 3 / Featurepack 1 (03.11.2016) 

  • NEU: Service-Center - Direkte und komfortable Nutzung von Servicefunktionen und Webinhalten der Sparkassen/Landesbanken

Weitere Anpassungen:

  • Performanceoptimierung im Bereich der Tagesauszüge
  • Korrektur der Detailanzeige von Zahlungen im Archiv
  • Berücksichtigung besonderer Konstellationen beim Einlesen von camt-Umsätzen und Vormerkposten
  • Cash: Unterstützung von Verwahrentgelten durch Erfassung negativer Zinssätze
  • Fernzugriff auf Chipkartenleser im Netzwerk über das Tool STAN wieder möglich
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 2 (14.09.2016)

Anpassungen an Anlage 3 des DFÜ-Abkommens in Version 3.0 (gültig ab 20.11.16). Diese Änderungen werden in SFirm 3.1 erst ab dem 20.11.2016 sichtbar und nutzbar:

  • NEU: Sofern lt. Einstellung im Auftraggeberkonto bereits SEPA-Dateien nach Version 3.0 erzeugt werden (für HBCI: und das Institut diese lt. BPD bereits verwendet, für EBICS grundsätzlich), sendet SFirm automatisch CORE-Lastschriften mit neuer, verkürzter Vorlaufzeit. Manuelle Änderungen oder Verschiebungen zwischen verschiedenen Lastschrift-Ordnertypen sind nicht notwendig. Außerdem können Mandatsreferenznummern mit Leerzeichen verwendet werden.
  • NEU: Mandatsänderungen wurden um die Angabe einer BIC erweitert (optional, ab Verwendung von Version 3.0 der Anlage 3 des DFÜ-Abkommens)
  • NEU: Hinweis bei der Anlage von Lastschriftordnern für Euro-Expresslastschriften (COR1), dass COR1-Lastschriften ab Verwendung von Version 3.0 der Anlage 3 des DFÜ-Abkommens nicht mehr gesondert gekennzeichnet werden müssen.

Weitere Anpassungen:

  • NEU: Die PIN-Eingabe wurde für die ab OSP 16.1 mögliche Verwendung längerer PINs vorbereitet und gibt hilfreiche Hinweise zur Verhinderung von PIN-Sperren. Dabei berücksichtigt die Benutzerführung insbesondere Kunden, die bereits zuvor mehr als die erlaubte Anzahl von Stellen ihrer PIN eingegeben haben.
  • Berücksichtigung besonderer Konstellationen beim Speichern/Anzeigen von Umsätzen
  • Anpassung der BIC-Prüfung für Institute außerhalb des SEPA-Raums und BICs mit Wildcards: Kann eine BIC von SFirm nicht validiert werden, wird eine Online-Prüfung angeboten.
  • Korrektur der Kontrollsummenberechnung bei großen SEPA-Dateien
  • Anpassung der Ausgabe von Lastschriften an die Besonderheiten eines Kreditinstituts

 

Patch 1 (20.07.2016)

  • Verfeinerung und Korrektur der Datenbankwartung/-reparatur
  • EBICS-Auftragsnummern: Anpassung der Nachverarbeitung an Besonderheiten einzelner Kreditinstitute
  • HBCI: Anpassung für den Wechsel des Geschäftsvorfalls von DKPAE auf HKPAE
  • Korrektur des Zahlungsstatus nach automatischer Löschung des zugehörigen Übertragungsauftrags
  • Ausgabe von Zahlungen auch ohne IZV und AZV-Lizenz möglich
  • Korrektur des Ausgabeprotokolls bei Nutzung von Mehrfachunterschriften
  • Anpassung des Versionsupdates an Besonderheiten einzelner Systeme

 

Release (21.06.2016) 

  • Erste Version