SEPA Zahlungsverkehr

SEPA-Überweisungen – eine für alle

Egal, ob Sie eine Überweisung ins Inland oder ins europäische Ausland (SEPA-Raum) veranlassen – die Erfassung und Ausführung funktionieren identisch. Siehe auch unsere SEPA-FAQ

SEPA-Überweisung
zum Vergrößern anklicken

Erfassung/Ausgabe von SEPA-Überweisungen:

Im neuen Ordner "SEPA-Überweisungen" erfassen Sie die Aufträge mit IBAN und BIC des Zahlungsempfängers. Die Ausgabe der SEPA-Überweisungen funktioniert genau so, wie bei Inlands-/Auslandszahlungen.

Weitere Informationen zu SEPA-Überweisungen erhalten Sie bei Ihrem Kreditinstitut und bei der Deutschen Bundesbank.


SEPA-Lastschriften – auf europäischer Ebene Lastschriften einziehen

Mit SEPA können Sie nun auch europaweit einheitliche Lastschriften einziehen – einfach und schnell. SFirm unterstützt SEPA-Basislastschriften (CORE) und SEPA-Firmenlastschriften (B2B).

Voraussetzungen:

  • SFirm-Version 2.2.2 inkl. Patchlevel 20 oder neuer mit lizenziertem Modul SEPA-Lastschriften. 
    Wir empfehlen die aktuelle SFirm Version mit vielen neuen Funktionen.
  • Freigeschaltete SEPA-Geschäftsvorfälle bei dem Institut, das die Aufträge entgegennehmen soll
  • Gläubiger-Identifikationsnummer (18-stellig) von der Deutschen Bundesbank (http://glaeubiger-id.bundesbank.de)
  • Hinterlegte Gläubiger-Identifikationsnummer(n) in allen Auftraggebern in SFirm (siehe Hinweis in den "Anstehenden Aufgaben")
  • Vorliegende SEPA-Lastschriftmandate inkl. Mandatsreferenz von jedem Zahlungspflichtigen. (Verwaltung unter Datenbanken → SEPA-Lastschriftmandate)
SEPA-Lastschrift in SFirm
zum Vergrößern anklicken

Erfassung/Ausgabe von SEPA-Basislastschriften (CORE):

  • Im Ordner "SEPA-Lastschriften" erfassen Sie die Aufträge mit Mandat, IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen.
    Achtung: Sollte die Bank des Zahlungspflichtigen laut SCL-Verzeichnis noch keine SEPA-Lastschriften annehmen können, erhalten Sie vom Programm einen entsprechenden Hinweis!
  • Die Ausgabe der SEPA-Lastschriften nehmen Sie genau so vor, wie bei Inlands-/Auslandszahlungen.
Ordnererstellung in SFirm
zum Vergrößern anklicken

Erfassung/Ausgabe von SEPA-Firmenlastschriften (B2B):

  • Legen Sie einen neuen Ordner mit dem Inhalt "SEPA-Lastschriften" und der Erweiterung "Firmenlastschriften (B2B) an.
  • In diesem Ordner erfassen Sie die Aufträge mit Mandat, IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen.
    Achtung: Sollte die Bank des Zahlungspflichtigen laut SCL-Verzeichnis noch keine SEPA-Firmenlastschriften (B2B) annehmen können, erhalten Sie vom Programm einen entsprechenden Hinweis!
  • Die Ausgabe der SEPA-Firmenlastschriften (B2B) nehmen Sie genau so vor, wie bei Inlands-/Auslandszahlungen.

Weitere Informationen zu SEPA-Basislastschriften (CORE) und SEPA-Firmenlastschriften (B2B) erhalten Sie bei Ihrem Kreditinstitut und bei der Deutschen Bundesbank.

SFirm-Hotline
0900 / 11 55 99 0*

    FAQ
    Downloads
    Fernwartung starten


*1,99 Euro/Min. (inkl. MwSt.) aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk-Preise ggf. abweichend; montags-freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Di 12.09.2017 SFirm Terminalserver (Windows/Citrix) freie Plätze

Di 24.10.2017 SFirm für Anwender Teil 1 Restplätze

Mi 25.10.2017 SFirm für Anwender Teil 2 Restplätze