Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.

Ok

Update-Historie SFirm 3.2

Patch 20 / Featurepack 2 (13.11.2018)

Neuheiten

  • Die Synchronisation des TAN-Generators mit chipTAN-QR ist nun direkt in SFirm im HBCI-Benutzer über "TAN-Generator synchronisieren" und "TAN-Generator an-/ummelden" möglich.
  • Vereinheitlichung auf den SEPA-Zeichensatz bei Empfänger-/Auftraggebernamen und -adressdaten (Erfassung und Import), Verwendungszwecken, Zahlungsaufträgen (Erfassung und Import) und Pauschaländerungen.
  • Finanzcockpit-App: Wird in SFirm eine Kopplung gelöscht, werden die Daten der verknüpften App umgehend automatisch entfernt.
  • Das Löschen von Kontoinformationen ist nun SFirm-Administratoren vorbehalten.
  • Bei der Erfassung von Auslandszahlungen wird auf eine ggf. fehlende Länderkennziffer hingewiesen. 

Fehlerbehebungen

  • Anpassung beim Einlesen von Kontoumsätzen (camt-Dateien) mit Valutadatum 30.02.
  • Anpassung beim Einlesen von Kontoumsätzen (STA-Dateien) an Besonderheiten der Deutschen Bank).
  • Die Reorganisation der Übertragungsaufträge berücksichtigt nun auch den Status von MT101-Aufträgen.
  • Neue Version der Komponente zur Tabellen-Darstellung (behebt kleine Darstellungsprobleme).
  • Korrektur kleiner Programm- und Rechtschreibfehler.

 

Patch 19 / Featurepack 2 (09.10.2018)

Neuheiten

  • Unterstützung von chipTAN-QR: hiermit wird die Erzeugung einer TAN deutlich schneller und einfacher. QR-Code scannen, TAN eingeben, fertig! Weitere Informationen zur Verfügbarkeit erhalten Sie bei Ihrer Sparkasse/Landesbank

Fehlerbehebungen

  • Der EBICS-Schlüsselexport per QR-Code für die Unterschriftenmappe wurde korrigiert
  • Der Export von Kontoumsätzen über individuelle Exportskripte funktioniert nun auch, wenn kein globales Exportskript definiert wurde
  • Die Berechnung der Lastschrift-Vorlaufzeiten für VR-Banken wurde korrigiert
  • Der Ressourcenverbrauch des Update-Systems wurde reduziert
  • Korrektur kleiner Programm- und Rechtschreibfehler

 

Patch 18 / Featurepack 2 (11.09.2018)

Fehlerbehebungen

  • Elektronische Kontoauszüge der VR-Banken: Korrektur der fehlerhaften Tabellendarstellung bzw. der Ursache für die Meldung "Ausnahmefehler Fehlercode 20006 SfGrid::CSfGrid::Reload"
  • Verbesserte Erkennung der ReinerSCT tanJack USB-Kartenleser
  • Entfernung des "SEPA FAQ" Buttons im Menüband der Startseite
  • Korrektur kleiner Programm- und Rechtschreibfehler

 

Patch 17 / Featurepack 2 (14.08.2018)

Neuheiten

  • Saldo unterschritten? Bestimmte Buchungen eingegangen? Zahlungen schon auf dem Weg? Die Benachrichtigungen aus dem Info-Center können jetzt auch an die Finanzcockpit-App gesendet werden. Ihr Plus an Sicherheit: Der sensible Inhalt der Benachrichtigungen aus SFirm ist dank der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung absolut vertraulich - nur der Finanzcockpit-Nutzer kann die Details einsehen. Dieser Vorteil gegenüber dem E-Mail-Versand (bei dem keine absolute Vertraulichkeit gewährleistet ist) ist gerade in der heutigen Zeit, in der Datenschutz oberste Priorität genießt, von großer Bedeutung.


Fehlerbehebungen

  • Für monatsübergreifende elektronische Kontoauszüge (abgeholt per HBCI/FinTS) wurden unter bestimmten Umständen falsche Auszugsnummern angezeigt. Dies wurde korrigiert
  • Beim Unterscheiben von SRZ-Dateien der VR-Bank kommt es nicht mehr zu dem Fehler "Nationale Kontoverbindung nicht erlaubt"
  • Behebung kleinerer Programmfehler

 

Patch 16 / Featurepack 2 (10.07.2018)

Neuheiten

  • Bei der Auswahl des Fernwartungspartners wird Ihr Kreditinstitut (z.B. Sparkasse/Landesbank) künftig als erstes angeboten

Fehlerbehebungen

  • Bei der manuellen Erfassung von Meldedaten ist die Auswahl von Fremdwährungskonten möglich 
  • Die Ursache der Meldung "Fehler beim Verarbeiten der STA-Datei" beim Abholen von Kontoumsätzen im camt-Format wurde behoben
  • Behebung kleinerer Programmfehler erfolgt


Patch 15 / Featurepack 2 (20.06.2018)

Fehlerbehebungen

  • Der Abruf mehrerer signierter elektronischer Kontoauszüge als PDF bei der Finanz Informatik wurde angepasst

 

Patch 14 / Featurepack 2 (15.05.2018)

Neuheiten

  • Anpassungen zum Inkrafttreten der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

    • Aktualisierung der Datenschutzerklärung
    • Abfrage der Einwilligung des Nutzers vor einer Übertragung personenbezogener Daten
    • Widerrufsmöglichkeit einer bereits erteilten Einwilligung vor einer Übertragung personenbezogener Daten innerhalb des Dialogs "Info über SFirm" > "Datenschutzerklärung"
    • Die automatische Löschung von Daten (z.B. personenbezogen) wird jetzt im erweiterten Benutzerprotokoll bei "Datenpflege" protokolliert (sofern Enterprise-Lizenz vorhanden)

  • Kreditlinien: Für Giro- und Darlehens-/Kreditkonten können Sie jetzt im Dialog "Konto bearbeiten" auf dem Reiter "Kontoverbindung" eine Kreditlinie pro Konto hinterlegen und diese:

    • a) in der Finanzcockpit-App sehen (kumuliert in der Saldenentwicklung oder auch pro Einzelkonto)
    • b) als neue Spalte sowohl in den Kontoinfo-Ordnern als auch im Finanzstatus bei der Saldenübersicht hinzufügen (Rechtsklick auf die Spaltenüberschriften > "Spaltenauswahl" - "Kreditlinie" an die gewünschte Stelle der Tabelle ziehen)
    • c) in der Disposition pro Konto einsehen

  • Depotwerte aus SFirm können nun auch in der Finanzcockpit-App angezeigt werden
  • Beim Start der Fernwartung (TeamViewer) kann der Nutzer zwischen dem Support der Star Finanz oder seines Kreditinstituts wählen. Der TeamViewer des Star Finanz-Supports kann erst nach Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung genutzt werden. Der TeamViewer für Ihr Kreditinstitut verhält sich unverändert
  • Für eine bessere Übersicht haben die "weiteren Einstellungen" im Dialog "Konto bearbeiten" einen eigenen Reiter erhalten.

Fehlerbehebungen

  • Behebung kleinerer Programmfehler erfolgt

 

Patch 13 / Featurepack 2 (10.03.2018)

Neuheiten

  • Die Einrichtung von EBICS-Konten/-Bankzugängen wurde vereinfacht, indem für die jeweilige BLZ automatisch EBICS-Hostname und URL zugesteuert werden
  • SFirm und die Finanzcockpit-App: standardmäßig werden nur noch Daten an die App übermittelt, wenn sich seit der letzten Übermittlung etwas geändert hat

Fehlerbehebungen

  • Korrektur eines ggf. hohen Ressourcenverbrauchs beim SFUpdateProvider-Prozess
  • Kleinere Programmfehler wurden behoben
  •  

Patch 12 / Featurepack 2 (13.03.2018)

Neuheiten

  • Wir haben die PDF-Erzeugungskomponente aktualisiert. Damit sind auch Unschönheiten beim Drucken von elektronischen Kontoauszügen behoben (verzerrtes bzw. vergrößertes Schriftbild)
  • Wir haben die HBCI-Übertragungskomponente aktualisiert
  • Die High-Business-App - das Finanzcockpit - liefert ab sofort auch Finanzdaten aus SFirm 3.2 direkt auf das Smartphone oder Tablet des Entscheiders beim Firmenkunden

Fehlerbehebungen

  • Wir haben die Steuerung für einige chipTAN USB Kartenleser korrigiert: Nach der TAN-Übertragung an SFirm werden keine unerwarteten Meldungen mehr auf dem Kartenleser angezeigt
  • Auch nach der Freigabe/Löschung von SRZ-Aufträgen im 4-Augen-Prinzip aktualisiert SFirm nun automatisch den SRZ-Auftragsbestand

 

Patch 11 (16.01.2018)

  • NEU: Option im Auftraggeberkonto: "Elektronische Auszugsnr. anstatt der Papier-Auszugsnr. für Listendruck/Export der Kontoauszüge verwenden (für alle Konten dieses Instituts)"
  • Die "Auszugsnr." in den Kontoumsätzen wird nur noch gefüllt, wenn eine Papier-Auszugsnummer übermittelt worden ist - ansonsten ist sie leer. Über die neue Spalte "el. Auszugsnr.", die in den Umsätzen eingeblendet werden kann, kann diese alternativ als Zuordnungskriterium verwendet werden
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 10 (13.12.2017)

  • NEU: Manuelle PDF-Exportmöglichkeit für elektronische Kontoauszüge 
  • Problem bei Druckausgaben mit mehreren Arbeitsstationen behoben 
  • Speicheroptimierung beim Import/Versand großer SEPA-XML-Dateien
  • Neue Version der HBCI-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 9 (14.11.2017)

  • NEU: Automatische, unverschlüsselte PDF-Exportmöglichkeit elektronischer Kontoauszüge für die einfache Weiterverarbeitung
  • NEU: optionale Anzeige der elektronischen Auszugsnummer als Spalte in den Kontoumsätzen
  • Problem beim Öffnen elektronischer Kontoauszüge behoben
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 8 (11.10.2017)

  • NEU: Anzeige von Lizenzmitteilungen des Instituts in den "anstehenden Aufgaben" an erster Stelle
  • NEU: Unterstützung von chipTAN USB
  • NEU: Unterstützung von photoTAN (z.B. für die Deutsche Bank, norisbank, comdirect)
  • NEU: Unterstützung der neuen HBCI-Geschäftsvorfälle für SRZ-Dateifreigaben z.B. für Volks-/Raiffeisenbanken: Bestandsabfrage Zahlungsverkehrsdateien (HKBAZ), Zahlungsverkehrsdatei freigeben (HKZDF), Zahlungsverkehrsdatei löschen (HKZDL)
  • NEU: Mögliche Angabe der Adresse des Zahlungspflichtigen bei Lastschriften, sofern notwendig (GTVO)
  • NEU: Purpose Codes INTC und CORT für Eilüberweisungen (Vorbereitung DFÜ-Abkommen Anl. 3 in Version 3.1)
  • NEU: Falls EBICS-Kunden noch DTE-Eilzahlungen verwenden, erscheint ein Hinweis in den „anstehenden Aufgaben“, der die Deaktivierung von DTE in den EBICS-Bankzugängen anbietet
  • Absturz im Datenupdate in speziellen Konstellationen behoben
  • Problem beim Programmstart behoben (Laden der Voreinstellungen)
  • Möglicher Wechsel/mögl. Voreinstellung des Übertragungswegs bei der ELKA-Abholung (HBCI/EBICS)
  • Performanceoptimierung beim Aufruf des ELKA-Tabs
  • Korrektur der Verschlüsselung der ELKA-Dateien
  • Problem beim mandantenübergreifenden Automatenstart behoben
  • Korrektur der automatischen Datenbankwartung/Reorganisation
  • Neue Version der EBICS-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 7 (06.07.2017)

  • NEU: Unterstützung des signierten elektronischen Kontoauszugs der Finanz Informatik
  • NEU: Komfortable Aktualisierung von EBICS-Bankschlüsseln 
  • Zahlungserfassung: Empfänger und Bankverbindung wird (bei aktiver Speicheroption) auch dann automatisch gespeichert, wenn nur eine IBAN angegeben wird.
  • HBCI: Unterstützung weiterer Konstellationen bei per Bankparametern zurückgemeldeten Vorlaufzeiten für Lastschriften
  • HBCI: Unterstützung geänderter Unterschriftsberechtigungen auch bei RAH7-Chipkarten
  • EBICS: Performanceoptimierung beim Einlesen von Kundenprotokollen im XML-Format
  • SFirm beendet sich beim Einsatz von Windows 10 mit Creators Update nicht mehr verzögert
  • Optimierte Einleseroutine für Protokolle 
  • Korrektur im Bereich der Proxyeinstellungen
  • Entfernung überflüssiger Zeilenumbrüche beim Export von Umsätzen
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 6 (02.03.2017)

  • Sicherheitsupdate für kennwortgeschützte Elektronische Kontoauszüge
  • Performanceoptimierung im Bereich der Kontoumsätze bei großen Datenmengen
  • HBCI: Berücksichtigung besonderer Konstellationen mit Mehrbenutzerautorisierung und Institutsmeldungen
  • Korrektur der Warnung bzgl. des Hash-Werts zum Ausgabezeitpunkt im Archiv bei verschlüsselter Dateiablage
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehler 

 

Patch 5 (14.12.2016)

  • Neue Version der EBICS-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 4 (02.12.2016) 

  • Unterstützung von Einzelzahlungen beim Versand von SEPA-Dateien nach Version 3.0 (DFÜ-Abkommen, Anl. 3) mit dem Übertragungsweg HBCI/FinTS
  • Korrektur der Speicherung von Flickercode-Einstellungen für chipTAN
  • Unterstützung von SECCOS 7 Chipkarten (z.B. SparkassenCards für "HBCI - die neue Generation")
  • Neue Version der HBCI-Übertragungskomponente
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 3 / Featurepack 1 (03.11.2016) 

  • NEU: Service-Center - Direkte und komfortable Nutzung von Servicefunktionen und Webinhalten der Sparkassen/Landesbanken

Weitere Anpassungen:

  • Performanceoptimierung im Bereich der Tagesauszüge
  • Korrektur der Detailanzeige von Zahlungen im Archiv
  • Berücksichtigung besonderer Konstellationen beim Einlesen von camt-Umsätzen und Vormerkposten
  • Cash: Unterstützung von Verwahrentgelten durch Erfassung negativer Zinssätze
  • Fernzugriff auf Chipkartenleser im Netzwerk über das Tool STAN wieder möglich
  • Korrektur von Programm- und Rechtschreibfehlern

 

Patch 2 (14.09.2016)

Anpassungen an Anlage 3 des DFÜ-Abkommens in Version 3.0 (gültig ab 20.11.16). Diese Änderungen werden in SFirm 3.1 erst ab dem 20.11.2016 sichtbar und nutzbar:

  • NEU: Sofern lt. Einstellung im Auftraggeberkonto bereits SEPA-Dateien nach Version 3.0 erzeugt werden (für HBCI: und das Institut diese lt. BPD bereits verwendet, für EBICS grundsätzlich), sendet SFirm automatisch CORE-Lastschriften mit neuer, verkürzter Vorlaufzeit. Manuelle Änderungen oder Verschiebungen zwischen verschiedenen Lastschrift-Ordnertypen sind nicht notwendig. Außerdem können Mandatsreferenznummern mit Leerzeichen verwendet werden.
  • NEU: Mandatsänderungen wurden um die Angabe einer BIC erweitert (optional, ab Verwendung von Version 3.0 der Anlage 3 des DFÜ-Abkommens)
  • NEU: Hinweis bei der Anlage von Lastschriftordnern für Euro-Expresslastschriften (COR1), dass COR1-Lastschriften ab Verwendung von Version 3.0 der Anlage 3 des DFÜ-Abkommens nicht mehr gesondert gekennzeichnet werden müssen.

Weitere Anpassungen:

  • NEU: Die PIN-Eingabe wurde für die ab OSP 16.1 mögliche Verwendung längerer PINs vorbereitet und gibt hilfreiche Hinweise zur Verhinderung von PIN-Sperren. Dabei berücksichtigt die Benutzerführung insbesondere Kunden, die bereits zuvor mehr als die erlaubte Anzahl von Stellen ihrer PIN eingegeben haben.
  • Berücksichtigung besonderer Konstellationen beim Speichern/Anzeigen von Umsätzen
  • Anpassung der BIC-Prüfung für Institute außerhalb des SEPA-Raums und BICs mit Wildcards: Kann eine BIC von SFirm nicht validiert werden, wird eine Online-Prüfung angeboten.
  • Korrektur der Kontrollsummenberechnung bei großen SEPA-Dateien
  • Anpassung der Ausgabe von Lastschriften an die Besonderheiten eines Kreditinstituts

 

Patch 1 (20.07.2016)

  • Verfeinerung und Korrektur der Datenbankwartung/-reparatur
  • EBICS-Auftragsnummern: Anpassung der Nachverarbeitung an Besonderheiten einzelner Kreditinstitute
  • HBCI: Anpassung für den Wechsel des Geschäftsvorfalls von DKPAE auf HKPAE
  • Korrektur des Zahlungsstatus nach automatischer Löschung des zugehörigen Übertragungsauftrags
  • Ausgabe von Zahlungen auch ohne IZV und AZV-Lizenz möglich
  • Korrektur des Ausgabeprotokolls bei Nutzung von Mehrfachunterschriften
  • Anpassung des Versionsupdates an Besonderheiten einzelner Systeme

 

Release (21.06.2016) 

  • Erste Version